3. April 2014

WAS GIBT ES DA ZU LACHEN? Humor in der Bibel und in unseren Kirchen

Heute habe ich die ersten Einladungen verschickt für die Europäische Studientagung für Theologiestudierende vom 30. Juli bis 3. August 2014 in Berlin. In den letzten Jahren sind zwar TeilnehmerInnen aus allerlei Ländern dabei gewesen, aber oft nur sehr wenige aus Deutschland. Deshalb habe ich mich diesmal auf die Suche im Internet gemacht und Kontakt-Adressen der Fachschaften herausgesucht und angemailt. Mal sehen, ob es neue TeilnehmerInnen bringt.
Unser Thema dieses Jahr ist Humor. Witze, Cartoons, Satire, Geschichten zum Schmunzeln und solche, bei denen einem das Lachen im Hals steckenbleibt. Ist Humor wirklich wenn man trotzdem lacht?

Welche Rolle spielt Humor in unserem Glauben? Was ist, wenn anderen lächerlich scheint, was uns heilig ist? Humor kennt keine Rücksicht. Keine Macht der Welt kommt gegen ein Lachen an. Lachen ist auch ein Bild der Erlösung. Psalm 126 beschreibt die Befreiung des Volkes Israel aus dem Exil: „Dann wird unser Mund voll Lachen sein.“ In der Tradition des Osterlachens wird der Tod ausgelacht. Martin Luther glaubte fest daran, dass im Himmelreich mit Leib und Seele gelacht werde.
Warum also nicht auch in unseren Kirchen?
Einer unserer Gastdozenten dieses Jahr ist Prof. Dr. Imre Peres, Leiter des neutestamentlichen Lehrstuhls an der Reformierten Theologischen Universität zu Debrecen in Ungarn. Neben weiteren Inputs ist aber auch viel Zeit für das Kennenlernen und den Gedankenaustausch eingeplant und natürlich auch Zeit Berlin. Weitere Informationen zur Tagung erhalten Sie auch per E-Mail an: hahn@eaberlin.de

Kommentare:

  1. Fall jemand einen guten Witz zum Thema Religion oder Glauben hat, ist hier Platz dafür.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke,einen Witz über Religion und Glaube gibt es nicht,sollte es nicht...........
      Aber die Menschen waren schon immer heraus fordernd...Wir sollten achtsamer sein............

      Löschen
  2. Achtsam ist eine gute Empfehlung, und vielleicht lieber nur über uns selbst witzeln, nicht über den Glauben ooder die Religion Anderer

    AntwortenLöschen

Hier können Sie meinen Eintrag kommentieren. You can leave your comments here.